Stahlbau

Festigkeitsnachweise nach dem Stand der Technik

Die Bauteilauslegung im Hinblick auf ständige, veränderliche sowie außergewöhnliche Einwirkungen (Störfälle) erfordert je nach Geometrie und Belastung ein angepasstes Herangehen. Anhand von Formeln einschlägiger Regelwerke oder detaillierter FEM-Berechnungen stellt die SPG Festigkeitsnachweise im Stahlbau auf. Erfahrene Ingenieure entscheiden über den erforderlichen Detaillierungsgrad in Abhängigkeit von der konkreten Aufgabenstellung.

Beispiele:

  • Dimensionierung von Halterungen für Kraftwerkseinbauten
  • Festigkeitsnachweise für Lastanschlagpunkte
  • Spannungsnachweise für Hebevorrichtungen
  • Erdbebennachweise