Zeitstandprüfung

Entwicklung und Qualifizierung von Werkstoffen

Der SPG steht in Dresden ein akkreditiertes Labor mit 145 einsträngigen Zeitstandversuchsanlagen mit Prüflasten bis zu 20 kN und Temperaturen bis zu 1000° C zur Verfügung. Hier können Kriech-, Kriechriss-, Kriechermüdungs-,         Relaxations-, Zeitstand- und Iso-stress-Versuche durchgeführt werden. Ein Teil der Anlagen ist mit Vorrichtungen zur Dehnungsmessung im nicht unterbrochenen Versuch ausgerüstet. Unsere Versuchstechnik bietet auch die Einstellung von Lastwechseln. Sämtliche Versuchsanlagen befinden sich in klimatisierten Labors. Pro Anlage können je nach Probenabmessung bis zu vier Proben gleichzeitig geprüft werden. Die Temperaturen aller eingebauten Proben werden online mittels Thermoelementen Typ S und angeschlossenem Datenlogger erfasst. Die Regelung der dreizonigen Öfen erfolgt über digitale Regler.

Geltende Normen Zeitstandversuche:
  • DIN EN ISO 204: 2019-04: Einachsiger Zeitstandversuch unter Zugbeanspruchung
  • DIN EN 10319-1:2003-09: Relaxationsversuch unter Zugbeanspruchung
  • ASTM E139-11:2011: Standard Test Methods for Conducting Creep, Creep-Rupture and Stress-Rupture Tests of Metallic Materials
  • ASTM E 292-18:2018: Standard Test Methods for Conducting Time-for-Rupture Notch Tension Tests of Materials
  • ASTM E 1457-15:2015-06: Standard Test Methods for Measurement of Creep Crack Growth Times and Rates in Metals